Mein 30 Tage Joggen Challenge


In den letzen 30 Tagen bin ich jeden Tag um 8:00 joggen gewesen. Es hat geregnet, es war kalt und einmal hatte ich einen verdammten Kater.

Ich habe es durchgehalten und dabei folgende Dinge dabei gelernt.

Der Anfang ist verdammt schwer

Ich hatte am Anfang erst einmal Muskelkater. Für eine Woche. Trotzdem bin ich jeden Tag brav aufgestanden und habe meine Runde gedreht.

Die Mitte ist ziemlich einfach

Nachdem der Muskelkater weg war, lief es ziemlich gut. Ich habe eine Routine entwickelt und mich dran gehalten. Natürlich hatte ich zwischendurch nicht so viel Lust um 8 aufzustehen, aber das Laufen an sich fiel mir leicht.

Das Ende war am härtesten

Aus irgendeinem Grund war die letze Woche die härteste. Ich konnte mich Morgens kaum aufraffen und das Laufen war irgendwie anstrengend.

Ich hatte zwischendurch mal meine üblichen 3 Runden auf 4 erhöht.
In der letzten Woche bin ich einmal nur noch 1 Runde gelaufen und 2 Runden schnell gegangen.

Fazit

Aller Anfang ist schwer, aller Ende ist mega hart.

Das Ziel war es 30 Tage lang jeden Tag joggen zu gehen, das habe ich geschafft.

Im Grunde waren die 30 Tage aber nur ein Intro zu dem was ich wirklich will, nämlich abnehmen. Also heißt es jetzt, auf zu den nächsten 30 Tagen joggen.


About the author: Nico is a WordPress & Frontend expert with over 5 years of professional experience. He writes about webdevelopment and online marketing. He is also pretty good at a foosball table